Seminare und Workshops

Das Portfolio: Positionierung und Vermittlung der künstlerischen Arbeit

Seminar mit Dr. Ines Lindner  

Beschreibung • Description

Mit einem Portfolio stellen Sie Ihre Arbeit einem Fachpublikum vor. Ein gelungenes Portfolio vermittelt eine konzeptionell klare Darstellung und berücksichtigt dabei den Erwartungshorizont der Angesprochenen.

Welche Signale werden in Programmen und Ausschreibungen gegeben? Welche Erwartungen werden formuliert? Welche Abläufe bestimmen die Sichtung von Portfolios? Von welcher Aufmerksamkeitsspanne für die Beurteilung muss man realistischerweise ausgehen?

Die eine Seite bei der Anlage eines Portfolios ist, sich über die Rezeptionsbedingungen klar zu werden. Die andere durch Auswahl und Präsentation seine Arbeiten effektiv zu kommunizieren. Der Kurs übt den Außenblick auf die eigene Arbeit zu werfen und das als Gelegenheit zu nutzen sich des eigenen künstlerischen Handelns zu vergewissern. Das ist die Basis dafür, die eigene Position in knapper Form einem Fachpublikum zu vermitteln.

Zwei vierstündige Seminartermine werden durch zwei individuelle Beratungstermine ergänzt. Ziel ist es, durch die schrittweise Klärung der Probleme bei der Dokumentation der künstlerischen Arbeit zu einer Anlage oder Überarbeitung des Portfolios zu kommen.

  1. Termin in der Gruppe: Portfolio - Eine Einführung. Ausschreibungen interpretieren. Erwartungshorizonte verstehen, Sichtungsabläufe kennen lernen. Vorgehensweisen vergleichen.
  2. Termin: Individuelle Beratung mit konkreten Anregungen zur Überarbeitung
  3. Termin in der Gruppe: Vorstellung und Diskussion der überarbeiteten Portfolios
  4. Termin: Individuelle Beratung zur Fertigstellung des Portfolios

Bitte bringen Sie Ihr letztes Portfolio mit oder entsprechende Materialien mit (Fotos mit Angaben zur jeweiligen Arbeit, Statements und biografische Daten zu Leben und Werk).