Bilden

bildungswerk des bbk berlin

Das bildungswerk ist eine gemeinnützige Tochtergesellschaft des berufsverband bildender künstler*innen berlin. Es stellt ein in Berlin und darüber hinaus einmaliges, umfangreiches Qualifizierungsprogramm und Beratungsangebot zur Verfügung. Jährlich nutzen bis zu 1.000 in Berlin lebende Künstler*innen das Angebot des bildungswerk des bbk berlin. Eine Mitgliedschaft beim bbk berlin ist nicht erforderlich.

Europäischer Sozialfond (ESF)

Die Angebote im bildungswerk werden mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.

Information zum Coaching-Angebot

Das Coaching-Angebot endet für diese Förderperiode am 21.3.2022, bereits bestätigte Termine durch das bildungswerk des bbk finden bis Mitte April statt.

Im Juni 2022 wird das Coaching wieder regulär aufgenommen.

 

 

Gedenkfest Ines Lindner

Am 25. Juni 2022 findet von von 15 bis 19 Uhr ein Gedenkfest mit Livemusik für Ines Lindner in Steinhöfel (Anreise ab 14 Uhr möglich) statt.

Anmeldung bitte bis zum 1. Juni unter: gedenkfest@gmx.de
Gern können Texte, Fotos oder auch Vorschläge fürs Programm geschickt werden.

Bitte mitbringen: einen Beitrag zum Buffet
 
Hin- und Rückfahrt: mit der Bahn bis Fürstenwalde (Spree) und dann weiter mit dem Bus bis Steinhöfel. Zurück nach Berlin gibt es normalerweis eine letzte Verbindung gegen 20 Uhr. Oder mit dem Auto. In Steinhöfel kann man nicht übernachten.

 

News

    23.05.2022 | Das bildungswerk stellt vor: Wayra Schübel

    Wir möchten an dieser Stelle wöchentlich unsere Dozent*innen vorstellen und damit auch die Bandbreite der Themen, zu denen Kurse und Workshops angeboten werden.

    20.06.2022 | NEUSTART KULTUR Programm bis Mitte 2023 verlängert

    Deutscher Kulturrat Logo

    Im Programm stehen 2 Milliarden Euro zur Verfügung. Verantwortlich für die Umsetzung sind Bundeskulturverbände, Bundeskulturfonds, die Kulturstiftung des Bundes und die Kulturstiftung der Länder. Sie haben mit ihrer Expertise die praxisnahen Einzelprogramme entwickelt und setzen sie um.

    19.05.2022 | Tagesaktuelle Weblinks und Aktionen von und für Geflüchtete aus den Kriegsgebieten der Ukraine

    Demonstration am 27.2.2022 Berlin - Die Vielen

    29.04.2022 | Das kulturwerk informiert: DRAUSSENSTADT – Die Plattform für Berliner Stadtkultur im Freien

    DRASSENSTADT

    Findet euer Projekt draußen statt? Dann seid ihr Teil von DRAUSSENSTADT! Tragt eure Veranstaltung schnell und einfach in unser Formular ein und macht sie in unserem Kalender für Besucher*innen stadtweit sichtbar! Einzige Voraussetzung: Eure Kulturveranstaltung findet im Berliner Stadtraum statt.

    Video-Mitschnitte der Veranstaltung zur VG Bild-Kunst vom 04.04.2022

    Kalep Tapp arrow

    Mehr ist mehr ! Es geht um Geld. Was ist neu bei der VG-Bild Kunst? Wie funktioniert die Vergütung? Wie melde ich eigentlich richtig? Warum ist die Stimmrechtsübertragung bei der Berufsgruppenversammlung für uns wichtig? Konzept und Durchführung: Martin Zellerhoff

    19.04.2022 | Solidarität und Unterstützung für geflüchtete Künstler*innen und Kulturshaffenden aus den Kriegsgebieten der Ukraine

    Demonstration am 27.2.2022 Berlin - Die Vielen

    Der bbk berlin und sein kulturwerk bieten geflüchteten Künstler*innen und Kulturschaffenden aus den Kriegsgebieten der Ukraine aktive Hilfe an. Wir stellen unsere Netzwerke und die Infrastruktur insbesondere der Werkstätten zur Verfügung. Unsere Büros und Mitarbeiter*innen werden Orientierungshilfen geben und Vernetzungen mit der lokalen Szene soweit möglich unterstützen. Dazu gehört, dass der bbk

    31.03.2022 | Atelierbüro: Hilfe für geflüchtete Künstler*innen aus der Ukraine

    Demonstration am 27.2.2022 Berlin - Die Vielen

    Der bbk berlin gibt einen Hinweis des Atelierbüros zur aktiven Unterstüzung ukrainischer Künstler*innen bekannt: "Liebe Künstler*innen, durch den Krieg in der Ukraine hat sich das Leben von vielen Menschen über Nacht dramatisch verändert. Die Anzahl der Menschen, die ihre Heimat verlassen und auf der Flucht sind, steigt täglich weiter an. Unter den in Berlin ankommenden Geflüchteten befinden sich