Seminare und Workshops

Ein Werkverzeichnis anlegen (2 Tagesseminar)

Seminar mit Susanne Haun  

Zeit • Time:
Fr, 21.01.2022 von 15-18 Uhr und Sa, 22.01.2022 von 10-15 Uhr
Ort • Place:
bildungswerk des bbk berlin, Köthener Straße 44, 10963 Berlin
Kosten • Costs:
50 €
Info:
Dieser Kurs wird nach der 2G+ Regel durchgeführt. Das heißt, dass alle Teilnehmer*innen geimpft oder genesen sein sowie einen tagesaktuellen negativen Test haben müssen.
Bitte einen eigenen Laptop mitbringen.
Diese Veranstaltung findet ab 4 Teilnehmer*innen statt.
Anmeldungen • Attendance:
5 / 6
Anmeldeschluss • Registration closes:
17.01.2022

Beschreibung • Description

Am ersten Tag dieses Seminars werden die Informationen, die ein Werkverzeichnis enthalten sollte, besprochen. Die Primärdaten, d.h. die Daten, die minimalstens in ein Werkverzeichnis gehören, werden festgelegt. Zusatzdaten (nicht unbedingt notwendige Daten) eines Werkverzeichnisses werden je nach Art der Kunstwerke (Gemälde, Druckauflagen, Performances etc.) der Teilnehmer*innen besprochen. Es wird diskutiert, welche Funktionen aus dem Datenbestand (Archiv) zur Verfügung stehen sollten. Bei Funktionen handelt es sich u.a. unter Druck eines Werkverzeichnisblatt pro Kunstwerk, Preislisten, verschiedene Selektionen wie zum Beispiel eine Bestandsliste der Kernwerke.

Am zweiten Tag wird praktisch gearbeitet. Jede/r Teilnehmer*in sollte einen Laptop bzw. Tablet und Fotos (jpg) von 5 Kunstwerken von sich mitbringen, die wir im Vergleich in Excel (calc oder numbers) und im Datenbanksystem Ninox erfassen werden. Wir legen gemeinsam eine Excel Tabelle für ein Werkverzeichnis an. Anschliessend beschäftigen wir uns mit dem Anlegen eines Test-Accounts für ein Werkverzeichnis beim Datenbank Anbieter Ninox und erstellen Felder für unser Werkverzeichnis und lernen, wie man festlegt, welche Formate die einzelnen Felder beinhalten können. Am Ende des Seminars schauen wir uns an, welche Vorteile / Nachteile ein Datenbanksystem gegenüber einer Tabelle in Excel hat.

Am Ende des Seminars bekommt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer ein Handout mit hilfreichen Links zum Thema Werkverzeichnis.