Dozent*innen

Andreas Koch

Vita

Andreas Koch studierte bildende Kunst an der Universität der Künste Berlin bei  Dieter Appelt und  Christiane Möbus und machte 1998 seinen Meisterschülerabschluss.

Er betrieb von 1996 bis 2004 die Galerie Koch und Kesslau zusammen mit Sybille Kesslau und beteiligte sich damit an dem Art Forum Berlin, der Frieze in London oder der Art Basel Miami Beach. Die Galerie stellte unter anderem die Künstler Kai Schiemenz, Jenny Rosemeyer, Sofia Hultén, Christian Schwarzwald, René Lück oder Tilman Wendland aus. Die Galerie gewann auf dem Art Forum Berlin 2001 den Preis für den besten Stand (Project Spaces).

Er unterrichtet(e) an der Udk Berlin, der KHB Weissensee, Hfbk Dresden, Hbk Braunschweig, bbk berlin oder Goldrausch. Als Künstler war er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes, erhielt zweimal das Berliner Arbeitsstipendium des Senats (2000, 2011), Kunstfonds Bonn (2008) und ein Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg (2000). Er stellte seine Arbeit in und außerhalb Berlins aus, unter anderem 2013 im Kunstverein Arnsberg. 2015 zeigte das Haus am Lützowplatz in Berlin eine teils retrospektive Einzelausstellung.

Fachgebiet(e): Kommunikation
Sprachen: deutsch
Website: www.vonhundert.de/