Kontakt  –  Aktuelles  –   Drucken

Zurück zur Übersicht


Einführung in den 3D DRUCK mit der Freeware Software BLENDER 3D - Gaby Schulze


ZEIT
Sa, 07.12.2019 von 10-18 Uhr                                                Anmeldeschluss: Mo, 02.12.2019                                
ORT
Kunstquartier Bethanien, Medienwerkstatt, Mariannenplatz 2, 10997 Berlin; Tel. für inhaltliche Fragen (Medienwerkstatt): 030-55147284; Tel. für organisatorische Fragen (bildungswerk): 030-23089940
KOSTEN
50 Euro
INFO

TEILNEHMERZAHL
2 / 6

3D Druck mit der Freeware Blender 3D

Einführung in den 3D Druck

Kursinhalt

 

·         Einführung in den 3D Druck – Geschichte, Materialien, 3 D-Drucker, Druckmöglickeiten

·         Vorbereitung: Software, Import- und Exportmöglichkeiten, Regeln für den 3D-Druck etc.

·         Erstellen eines 3D Modells mit der Software Blender 3D

·          Analysieren des 3D Modells für den fehlerfreien Druck und Fehlerbehebung

·         Exportieren der 3D- Datei, Hinweise für den erfolgreichen 3D-Druck

·         Ausdruck einer 3D Datei in der Medienwerkstatt

·         Zusätzliche nützliche 3D-Software, Links und Büchertipps

·         Beispiele für 3D- Druck in der Kunst

 

Wir arbeiten mit der neuen 2.8 Beta Version von Blender: https://www.blender.org/2-8/

 

Kursvorraussetzung sind grundlegende Kenntnisse in Blender 3D, die z.B. im  Einstiegskurs in Blender 3D erworben werden können. 

Mit der sehr vielfältigen Freeware 3D Grafiksoftware Blender werden für professionelle Anwendungen Modelle für den 3D Druck erstellt. Das sind z.B. seltene (Ersatz-)Teile für Restaurierungen, Spezialwerkzeuge, Schmuck u.v.m.


Künstler*innen nutzen die Software, um eigene 3D Modelle für Präsentationen zu bauen oder Variationen von diesen zu erproben.

Die Möglichkeiten der Materialien die gedruckt werden können sind groß: Plastik, verschiedenste Metalle, Holz, Porzellan, um nur einige zu nennen. Der Phantasie sind dabei nahezu keine Grenzen gesetzt. Es können ganz individuelle und sehr vielfältige Modelle gedruckt werden. Die Kreativität hängt nun nicht mehr von der Realisierbarkeit in technischen Details ab. Modelle können „neu gedacht“ werden.

Im Workshop erstellen wir eine Datei eines druckbaren 3D Modells und drucken dieses während des Workshops aus. Die Kursteilnehmer*innen lernen die notwendigen Parameter kennen, die für ein druckbares 3D Modell notwendig sind, lernen das Modell in bestimmte Größen zu skalieren, um für den Druck ein geeignetes Maß zu finden u.v.m. Im Workshop stelle ich verschiedene Möglichkeiten für das DIY-Learning vor und gebe nützliche Links und Tutorials weiter. Es besteht später die Möglichkeit das eigene Modell in der Medienwerkstatt des BBK auszudrucken.

 

Der eigene Laptop kann zum  Arbeiten mitgebracht werden oder ein USB-Stick für die Speicherung der eigenen Dateien.

 
Der Kurs findet ab 4 Anmeldungen statt.


Dieses Angebot des bildungswerks wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.
Diese Zuschüsse sind die Basis für niedrige Teilnahmegebühren und für die Dozentenhonorare.
Daher muss jede/r Teilnehmer*in vor Beginn der Veranstaltung einige
Angaben zur Person machen und mit Unterschrift bestätigen.
Zur Evaluierung des Weiterbildungsangebots wird außerdem ein Multiple-Choice-Test durchgeführt.
Ihre Daten unterliegen sämtlich dem Datenschutz und werden entpersonalisiert zur Erfüllung der
Evaluierungs- und Berichtspflichten an die dafür zuständige ESF-Verwaltung weitergeleitet.

 

 

  

bildungswerk des bbk berlin GmbH

Köthener Straße 44
10963 Berlin

Prof. Dr. Frieder Schnock – Geschäftsführung (Bildungsprogramme)
tel 030 230 899-10

Florian Schöttle – Geschäftsführung (Vermögensverwaltung)

Michael Nittel – Veranstaltungskonzeption
tel 030 230 899-49

Kerstin Karge – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-40

Lucy Teasdale – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-43

info@bbk-bildungswerk.de