Kontakt  –  Aktuelles  –   Drucken

Zurück zur Übersicht


Wie kommt das Geld zur Kunst? - Dr. Astrid Lilja -


ZEIT
Donnerstag, 17.01.2019 von 12-16 Uhr                                                    Anmeldeschluss: So, 13.01.2019
ORT
bildungswerk des bbk berlin, Köthener Str. 44, 10963 Berlin                     (3. Etage, Fahrstuhl, bei "Seminarraum" klingeln)
KOSTEN
20 Euro
INFO


TEILNEHMERZAHL
2 / 15

Die Kernfrage der Künstler*innen ist am Ende: Wie kann ich von meiner Kunst leben?

Unter diesem Gesichtspunkt baut sich das Seminar auf, um Künstler*innen Wege aufzuzeigen, wie sie sich im Wirtschaftskreislauf zwischen Kunst und Kunstförderern einen positiven Weg zur monetären Basis ebenen können. Dabei richtet sich das Augenmerk nicht nur auf Kunstsammler, sondern auch auf Kulturinstitutionen und Unternehmen, welche einen Einfluss auf den Karriereweg der/s Künstler*in besitzen. Die Aufgabe einer Galerie bzw. einer/s Agent*in in diesem Kreislauf wird berücksichtigt, steht jedoch nicht im Fokus.

Die Darstellung von eigenen Lebensverläufen der Künstler*innen lädt zu einer abschließenden Diskussion mit Handlungsempfehlungen ein, welche in folgenden Veranstaltungen vertieft werden können.

4‐stündiges Seminar inkl. Diskussion

Der Kurs findet ab 5 Anmeldungen statt.

 

Dr. Astrid Lilja ist Diplom-Ingenieurin und Modedesignerin. Sie gründete 1997 die Firma art+economy in Berlin. Als Diplomatin zwischen Wirtschaft und Kultur berät sie Unternehmen wie Kulturinstitutionen im Bereich Public Relations, Strategische Partnerschaften, CSR und Compliance. Von 1996 bis 2014 lehrte sie an diversen Universitäten zum Thema Finanzen in Wirtschaft und Kultur. Von 1985 bis 1996 war sie als Redaktionsassistentin für TV und Hörfunk tätig. Astrid Lilja lebt in Berlin und arbeitet international.


Dieses Angebot des bildungswerks wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.
Diese Zuschüsse sind die Basis für niedrige Teilnahmegebühren und  für die Dozentenhonorare.
Daher muss jede/r Teilnehmer*in vor Beginn der Veranstaltung einige
Angaben zur Person machen und mit Unterschrift bestätigen.
Zur Evaluierung des Weiterbildungsangebots wird außerdem ein Multiple-Choice-Test durchgeführt.
Ihre Daten unterliegen sämtlich dem Datenschutz und werden entpersonalisiert zur Erfüllung der
Evaluierungs- und Berichtspflichten an die dafür zuständige ESF-Verwaltung weitergeleitet.

  

bildungswerk des bbk berlin GmbH
Köthener Straße 44
10963 Berlin

Prof. Dr. Frieder Schnock – Geschäftsführung (Bildungsprogramme)
tel 030 230 899-10

Florian Schöttle – Geschäftsführung (Vermögensverwaltung)

Michael Nittel – Veranstaltungskonzeption
tel 030 230 899-49

Kerstin Karge – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-40

Lucy Teasdale – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-43

info@bbk-bildungswerk.de