Kontakt  –  Aktuelles  –   Drucken

Zurück zur Übersicht


Portfolio: Vorstellung & Optimierung - Dr. Anna-Lena Wenzel -


ZEIT
Donnerstag, 24.05.2018 von 13-16 Uhr                                                             Anmeldeschluss: So, 20.05.2018
ORT
bbk-bildungswerk, Köthener Str. 44, 10963 Berlin                                    (3. Etage, Seminarraum, Fahrstuhl)
KOSTEN
45 Euro (inkl. eine Stunde individuelles Coaching)
INFO


TEILNEHMERZAHL
0 / 10

Portfolio: Vorstellung und Optimierung

In diesem dreistündigen Workshop stellen Künstler*innen ihre Portfolios vor und erhalten feedback aus der Gruppe.
Ist das Portfolio ansprechend? Stimmt das Sprechen über die eigene Arbeit und die Selbstdarstellung mit der Präsentation im Portfolio überein? Was für Informationen fehlen? Ist das Verhältnis von Bild-Text-Bio überzeugend? Wie kann man/frau etwas besser ausdrücken/darstellen?
Beim separat vereinbarten Termin im einstündigen Coaching wird das Portfolio dann individuell optimiert.
Zum Workshop bitte ein Portfolio in digitaler Form (PDF auf USB-Stick) oder als ausgedruckte Version mitbringen.

Findet statt ab drei Anmeldungen.

Über mich:  

Dr. Anna-Lena Wenzel ist Autorin, Publizistin und Lektorin. Nach ihrem Studium der Angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg promovierte sie über „Grenzüberschreitungen in der Gegenwartskunst“. Von 2010 bis 2013 arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt „Urbane Interventionen“ an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg. Sie betreibt das Online-Stadtmagazin 99 % Urban, schreibt Kunstkritiken für vonhundert und andere Magazine. 2015 realisierte sie in der nGbK das Archivprojekt „Wissensspeicher“. Der Schwerpunkt ihrer Lektoratstätigkeit liegt auf Dissertationen und Portfolios. In den letzten Jahren hat sie zahlreiche Texte für und über Künstler*innen und Projekträume geschrieben, z.B. Markus Butkereit, Anne Gathmann, Nana Kreft, David Möller und Thomas Monses, Silke Nowak, Schneeeule, Stedefreund, Justin Time. Der intensive Austausch mit den Künstler*innen ist dabei ein elementarer und geschätzter Bestandteil der Textproduktion. Zuletzt führte sie 2017 bei district einen Workshop zur Ausstellung „Klassensprachen“ durch.
www.alwenzel.de

Dieses Angebot des bildungswerks wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.
Diese Zuschüsse sind die Basis für niedrige Teilnahmegebühren und für die Dozentenhonorare.
Daher muss jede/r Teilnehmer*in vor Beginn der Veranstaltung einige
Angaben zur Person machen und mit Unterschrift bestätigen.
Zur Evaluierung des Weiterbildungsangebots wird außerdem ein Multiple-Choice-Test durchgeführt.
Ihre Daten unterliegen sämtlich dem Datenschutz und werden entpersonalisiert zur Erfüllung der
Evaluierungs- und Berichtspflichten an die dafür zuständige ESF-Verwaltung weitergeleitet.

  

bildungswerk des bbk berlin GmbH
Köthener Straße 44
10963 Berlin

Prof. Dr. Frieder Schnock – Geschäftsführung (Bildungsprogramme)
tel 030 230 899-10

Florian Schöttle – Geschäftsführung (Vermögensverwaltung)

Michael Nittel – Veranstaltungskonzeption
tel 030 230 899-49

Kerstin Karge – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-40

info@bbk-bildungswerk.de