Kontakt  –  Aktuelles  –   Drucken

Zurück zur Übersicht


Workshop zu Projekträumen: Ephemere Kunstprojekte mit Langzeitwirkung - Simone Zaugg & Pfelder -


ZEIT
2x freitags: 01.12. und 15.12.2017 jeweils 14-18 Uhr                           Anmeldeschluss: Mo, 27.11.2017
ORT
Projektraum Kurt-Kurt, Lübecker Str. 13, 10559 Berlin-Moabit
KOSTEN
keine - it's for free !!!
INFO


TEILNEHMERZAHL
3 / 20

DA SEIN – Ephemere Kunstprojekte mit Langzeitwirkung:
Workshop zu Projekträumen

Im Zentrum des zweitägigen Kurses (jeweils vier Stunden - keine Kosten für die Teilnehmer*innen) steht der Projektraum als Ort, an dem unterschiedlichste Projekte mit Künstler*innen realisiert und präsentiert werden, der zum Treffpunkt für lokale und globale Erfahrungen, für Diskussionen, Begegnungen, Austausch und Ausgangspunkt für neue Netzwerke wird.
Wie die Potentiale und Chancen eines nicht marktorientierten Kunstortes genutzt, wie ein Projektraum geplant, konzipiert, finanziert und vom Publikum wahrgenommen und besucht wird, wird ebenso thematisiert, wie Risiken und Unwägbarkeiten im Leben eines Projektraumes.

Der Projektraum, ein Berliner Phänomen?
Simone Zaugg und Pfelder, Künstler*innen, Organisator*innen und Kurator*innen geben Ein- und Ausblicke in ihr Schaffen als erfolgreiche Betreiber*innen des Projektraums Kurt-Kurt, vermitteln einen Überblick in die Projektraumlandschaft und -historie in Berlin, diskutieren und kommentieren unterschiedliche Modelle von Projekträumen (Entstehung, Konzeption/Idee, Motivation, Finanzierungsmodelle etc.).
Ausgehend von den Erfahrungen und Kenntnissen aus der langjährigen Praxis als erfolgreiche Organisatoren und Kuratoren von großen temporären internationalen Kunstprojekten - seit 2006 im Projektraum Kurt-Kurt an der Lübecker Straße 13 (Geburtshaus von Kurt Tucholsky in Moabit) - werden folgende Aspekte beleuchtet:

  • Was ist ein Projektraum? 
  • Wie initiiere, organisiere, realisiere ich einen Projektraum? 
  • Wie sieht die Geschichte eines Projektraumes aus? Bsp. Kurt-Kurt 
  • Was braucht ein Projektraum? Raum, Ideen/Konzept, Kontakte/PR, Finanzierung, langer Atem? 
  • Welchen Stellenwert haben Projekträume in Berlin? Verortung zwischen Kunstinstitutionen, Galerien, freier Szene  
  • Wer fördert Projekträume? Netzwerk, Preis, City Tax (Senat), BKF (Bezirk) etc. 
  • Welche Projekträume gibt es aktuell in Berlin? 

  

Über uns:
Seit über zwanzig Jahren produzieren und kuratieren Simone Zaugg (www.simonezaugg.net) und Pfelder (www.pfelder.de) internationale Kunstprojekte an verschiedenen Orten in Europa, die sich explizit mit urbanen, suburbanen, landschaftlichen Environments, Öffentlichkeit und öffentlichem Raum auseinandersetzen.
Gemeinsam von Simone Zaugg und Pfelder kuratierte internationale Kunstprojekte:

seit 2006 Kurt-Kurt / Kunst und Kontext im Stadtlabor Moabit in Berlin-Moabit
2014/2017
Preis für künstlerische Projekträume und -initiativen der Berliner Kulturverwaltung

2014 THEY ARE HERE im Kunsthaus Interlaken und im öffentlichen Raum von Interlaken/CH

2010 Stadt einrichten - Stadt berichten - Stadt ausrichten,

        dreiteilige Projektreihe im Stadtraum
von Chemnitz und in der Galerie weltecho/Chemnitz

2003 street level Simplon, am Simplon Pass zwischen der Schweiz und Italien

Kurt-Kurt | Kunst und Kontext im Stadtlabor Berlin-Moabit
Ein Projekt von Simone Zaugg und Pfelder im Geburtshaus von Kurt Tucholsky
Lübecker Str. 13 | 10559 Berlin | Tel 030-397 46 942 | Mail info@kurt-kurt.de

www.kurt-kurt.de
| www.sanspapiers.de

 

 

Dieses Angebot des Bildungswerks wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.
Diese Zuschüsse sind die Basis für die Dozentenhonorare.
Daher muss jede/r Teilnehmer/in vor Beginn der Veranstaltung einige
Angaben zur Person
machen und mit Unterschrift bestätigen.
Zur Evaluierung des Weiterbildungsangebots wird außerdem ein Multiple-Choice-Test durchgeführt.

Ihre Daten unterliegen sämtlich dem
Datenschutz und werden entpersonalisiert zur Erfüllung der
Evaluierungs- und Berichtspflichten an die dafür zuständige ESF-Verwaltung weitergeleitet.

  

bildungswerk des bbk berlin GmbH
Köthener Straße 44
10963 Berlin

Dr. Frieder Schnock – Geschäftsführung (Bildungsprogramme)
tel 030 230 899-10

Florian Schöttle – Geschäftsführung (Vermögensverwaltung)

Michael Nittel – Veranstaltungskonzeption
tel 030 230 899-49

Jole Wilcke – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-43

Kerstin Karge – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-40

info@bbk-bildungswerk.de