Kontakt  –  Aktuelles  –   Drucken

Zurück zur Übersicht


Berlin Art Walk – Ein Besuch Berliner Kunstinstitutionen - Ingo Arend


ZEIT
Mittwoch & Donnerstag, 4. + 5. Oktober 2017, jeweils 12-18 Uhr         Anmeldeschluss Mittwoch 27. September 2017
ORT
Treffpunkt am Mittwoch dem 3. Okt 2017 um 12 Uhr: Neue Gesellschaft für bildende Kunst. Oranienstraße 25, 10999 Berlin-Kreuzberg (I. OG)
KOSTEN
30 €
INFO

TEILNEHMERZAHL
0 / 12

Welthauptstadt der Kunst !?
So wird Berlin spätestens seit dem Mauerfall 1989 bezeichnet. Seitdem erlebt die einst geteilte Stadt einen Kunstboom ohnegleichen. Nicht nur wohnen in Berlin mittlerweile viele tausend Künstler. Neben den Museen, Galerien und Kunsthallen hat sich auch eine einzigartige Szene aus selbstorganisierten Kunsträumen und Art Spaces herausgebildet, der in dieser Dichte kaum irgendwo anzutreffen ist.
In einem gemeinsamen Spaziergang soll für interessierte Künstler*innen ein repräsentativer, zweitägiger Parcours durch diese vielfältige Kunstlandschaft erschlossen werden – von „high“ wie Hightlights/Museum bis „low“ wie temporäre  Locations/Hotspots.
Durch Nachfragen und Gespräche wird die Berliner Kunstszene bei diesem Rundgang für die Teilnehmer*innen besser verständlich, Akteure, Programme, Finanzierungen, Positionierungen und Interessen werden veranschaulicht.

Findet statt ab sechs Anmeldungen


CV
Ingo Arend, Politologe und Historiker, arbeitet seit 1990 als Kulturjournalist und Essayist für Bildende Kunst, Literatur und Politisches Feuilleton. Von 1996 bis 2010 war er Kulturredakteur des "freitag" (2007 bis 2009 Leiter der Kulturredaktion). Redakteur bei taz und Deutschlandradio Kultur.
Mitglied des Präsidiums der neuen Gesellschaft für Bildende Kunst (nGbK).
Spezialgebiet: Global Art, Kunst und Politik, Kunst und Geschichte, Kunst und Kultur der Türkei.
 

 

Dieses Angebot des bildungswerks wird mit Geldern des Europäischen Sozialfonds (ESF) unterstützt.
Diese Zuschüsse sind die Basis für niedrige Teilnahmegebühren und  für die Dozentenhonorare.
Daher muss jede/r Teilnehmer/in vor Beginn der Veranstaltung einige
Angaben zur Person
machen und mit Unterschrift bestätigen.
Zur Evaluierung des Weiterbildungsangebots wird außerdem ein Multiple-Choice-Test durchgeführt.
Ihre Daten unterliegen sämtlich dem Datenschutz und werden entpersonalisiert zur Erfüllung der
Evaluierungs- und Berichtspflichten an die dafür zuständige ESF-Verwaltung weitergeleitet.

  

bildungswerk des bbk berlin GmbH
Köthener Straße 44
10963 Berlin

Dr. Frieder Schnock – Geschäftsführung (Bildungsprogramme)
tel 030 230 899-10

Florian Schöttle – Geschäftsführung (Vermögensverwaltung)

Michael Nittel – Veranstaltungskonzeption
tel 030 230 899-49

Jole Wilcke – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-43

Kerstin Karge – Veranstaltungsorganisation
tel 030 230 899-40

info@bbk-bildungswerk.de